kusg logo 500px

 

volleyball 250

Einladung zur Abteilungsversammlung

am Montag, den 22.07.2024 um 19 Uhr im Bistro, Georg-Koch-Halle, Senefelder Straße

Tagesordnung

  1. Begrüßung
    1. Verlesen der Tagesordnung
    2. Genehmigung der Tagesordnung
  2. Berichte
    1. Bericht der Abteilungsleitung
    2. Bericht Spielbetrieb
    3. Bericht Jugend
    4. Bericht des Kassenwarts
  3. Aussprache der Berichte
  4. Sonstiges

Fragen und Anträge bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Damen 1: Leider nichts zu holen in St. Leon-Rot

Am 17. März machten wir uns auf den Weg nach St. Leon-Rot. Auch wenn wir wussten, dass uns ein schweres Spiel bevorsteht – St. Leon hatte als Aufsteiger bisher nur ein einziges Spiel verloren – war unser Ziel klar: Wir wollten zeigen, was wir draufhaben und uns bestmöglich präsentieren.

Der erste Satz startete recht ausgeglichen, doch im Laufe des Satzes setzte uns St. Leon zunehmend mit starken und platzierten Angriffen unter Druck, die wir nicht so recht in den Griff bekommen konnten. Der Satz ging mit 20:25 an die Gegnerinnen.

Im zweiten Satz begannen wir stark. Durch druckvolle Angriffe und gute Blockarbeit konnten wir die Gegnerinnen gut unter Druck setzen. So waren wir in der ersten Satzhälfte gleichauf oder sogar knapp in Führung, doch leider konnten wir den Druck nicht bis Ende des Satzes aufrechterhalten. Leider fiel es uns in einigen Rotationen schwer, das Aufschlagrecht zurückzugewinnen und es häuften sich die Eigenfehler. So mussten wir uns leider mit 19:25 geschlagen geben.

Im dritten Satz wollten wir nochmal angreifen. Leider gerieten wir durch Annahmeprobleme gleich zu Beginn in Rückstand, doch wir schafften es durch starken Kampfgeist in der Abwehr, gute Blocks und druckvolle Angriffe wieder ins Spiel zu kommen und der Satz wurde zum Kopf-an-Kopf-Rennen. So hatten wir am Ende des Satzes sogar den ersten Satzball, doch leider bewiesen wir in den entscheidenden Spielzügen nicht das nötige Durchsetzungsvermögen. Trotz großen Kampfes mussten wir den Satz mit 25:27 abgeben.

Leider hieß das Endergebnis 0:3. Gerne hätten wir St. Leon zumindest noch einen Satz abgenommen. Dennoch können wir auch viel Positives aus der Partie gegen den aktuellen Tabellenführer mitnehmen.

20240317 Damen1 s

Damen 1: Auswärtsniederlage in Mannheim

Am 24.02. trat die erste Damenmannschaft der KuSG Leimen gegen die VSG Mannheim DJK/MVC2 an. In einem hart umkämpften Spiel konnten die Leimenerinnen sich leider nicht die erhofften Punkte sichern. Der erste Satz startete recht ausgeglichen und es wurde schnell deutlich, dass keine der beiden Mannschaften bereit war, den Satz herzugeben. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen wurde um jeden Ball gekämpft. Leider kam es nicht zu der erhofften Verlängerung und der Satz ging mit 23:25 an die Mannheimerinnen. Im zweiten Satz waren die Gäste aus Leimen gewillt ihr Können unter Beweis zu stellen. Durch saubere Annahmen, starke Angriffe und einen stabilen Block ging der Satz deutlich mit 25:15 an die KuSG. Der dritte Satz startete mit einer stark umgestellten Mannschaft auf Seite der Mannheimerinnen. Die neu eingewechselten Spielerinnen konnten mit starken Aufschlägen punkten und die KuSG konnte den Vorsprung im Laufe des Satzes nicht mehr aufholen. Mit 10:25 ging dieser Satz eindeutig an die Gastgeber. Im letzten Satz sammelte Leimen nochmal alle Kräfte und versuchte mit einer veränderten Aufstellung Punkte zu machen. Das gelang zum Teil, im Spielverlauf konnten sich jedoch die Mannheimerinnen durchsetzen und die KuSG musste sich mit 19:25 geschlagen geben.

20240224 Damen1 1

Als nächstes steht das Spiel gegen den aktuell Tabellenzweiten AVC St. Leon-Rot an. Trotz der Niederlage im vergangen Pokalfinale ist das Ziel klar – hier wollen Punkte nach Leimen gebracht werden!

Es spielten: Amelie, Cathrin, Emma, Freddi, Jasmin, Martina, Sophie, Steffi

Damen 2: Erfolgreicher letzter Heimspieltag

Am letzten Heimspieltag der Saison konnten die Damen 2 der KuSG Leimen am Samstag, den 24. Februar, mit zwei Siegen sechs weitere Punkte sichern und behalten somit ihren 3. Platz in der Tabelle.

Im ersten Spiel gegen DJK Hockenheim ließen sich die Damen 2 vom anfänglichen Widerstand der Gegnerinnen nicht verunsichern und behielten ihre Entschlossenheit bei, was letztendlich zu einem 3:0-Sieg (26:24, 26:24, 25:14) führte. Die Außenspielerin Lea konnte an diesem Tag außerdem erfolgreich die fehlende Position der Diagonalangreiferin übernehmen und das Team somit unterstützen. Auch die neue Mitspielerin Larissa erhielt im ersten und dritten Satz die Möglichkeit auf der Außenposition zu spielen.

Im zweiten Spiel gegen SG Lützelsachsen-Weinheim zeigten die Damen 2 erneut ihre Überlegenheit und gewannen mit 3:1 Sätzen (25:8, 25:16, 18:25, 25:21). Trotz anfänglicher Aufschlagfehler der gegnerischen Mannschaft in den ersten beiden Sätzen und einer gesteigerten Leistung der Gegnerinnen in den Sätzen drei und vier, bewies Leimen im vierten Satz Durchsetzungsvermögen und sicherte sich somit drei weitere Punkte.

20240224 Damen2 s

Am Heimspieltag waren Laura, Louise, Veronika, Sinem, Nina, Larissa, Lea, Helena, Jule und Yerong im Einsatz, begleitet von ihrem Trainer Nils. Für die Damen 2 stehen in der Saison 23/24 nur noch zwei Auswärtsspiele an: am Samstag, den 23. März, gegen den aktuellen Zweitplatzierten SSV Mannheim-Vogelstang 3 im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Mannheim und am Sonntag, den 14. April, in der Sporthalle Bruchsal gegen die SG DJK/TSG Bruchsal 2.

Damen 2: Auswärtsspiel mit Höhen und Tiefen

Am Samstag, den 10. Februar trat die Damen 2 Mannschaft mit 11 Spielerinnen gegen die Mannschaft des TV Eppelheim in einem Auswärtsspiel an. Das Spiel begann um 15 Uhr und es gab einige Zuschauer auf beiden Seiten der Mannschaften. Das Spiel ging leider 3:1 für die Gegner aus.

Zunächst starteten sie nicht so stark wie gewünscht in den Satz und gerieten von der Stärke der Gegner etwas ins Wanken. Später jedoch sammelten sie sich wieder und konnten mit gelungenen Abwehraktionen und starken Angriffen zwischendurch überzeugen. Gegen Ende des Satzes lieferten sich beide Mannschaften ein enges Kopf an Kopf Rennen, welches TV Eppelheim jedoch mit 26:28 für sich entscheiden konnte. Nach dem knappen Verlust des 1. Satzes war die Stimmung etwas geknickt, was sich im Spielverhalten zeigte. Ein paar Aufschläge wurden verhauen oder Bälle ins Aus geschlagen. Sie kämpfen jedoch für die 21 Punkte weiter bis der Satz verloren ging. Niedergeschlagen ging das Team in den 3. Satz, gewann währenddessen allerding an neuem Mut und konnten mit schlauen Spielzügen überzeugen. Sie arbeiteten sich zum Gegner auf und konnten den Satz mit 26:24 schließlich für sich gewinnen. Der Jubel war groß, jedoch schöpften auch die Gegnerinnen neue Energie und konnten den 4. Satz für sich entscheiden und das Spiel gewinnen.

Am Ende reichte es zwar nicht für den Sieg jedoch waren es wertvolle Erfahrungen, die die Spielerinnen mit nach Hause nehmen durften.

20240210 Damen2

Damen 2: Auswärtssieg

Am Samstag, den 27. Januar trat die zweite Damenmannschaft der KuSG Leimen in Mühlhausen mit 10 Spielerinnen zu einem Auswärtsspiel an. Um 15 Uhr startete das Spiel. Die Mannschaft konnte über das gesamte Spiel eine konstante Leistung abliefern und entschied das Spiel in drei Sätzen für sich.

Das Können der Mannschaft haben die Spielerinnen direkt im ersten Satz gezeigt. Durch präzise und starke Aufschläge konnten die Punkte für die KuSG entschieden werden. Im weiteren Verlauf des Satzes haben sich die Spielerinnen gut eingespielt und durch zielgerichtete Angriffe haben sie den ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz hat die Mannschaft der KuSG Leimen ihr Können unter Beweis gestellt. Unvorhersehbare Bälle schafften sie kontrolliert anzunehmen und konnten gute Angriffe aufbauen. Der Ausfall der Stellerin während des Spiels hat die Spielerinnen nicht aus der Ruhe gebracht und mit einigen Aufstellungsänderungen haben sie weiter gespielt. Durch gute Kommunikation auf dem Spielfeld haben die Spielerinnen auch diese Herausforderung gemeistert und den zweiten Satz ebenfalls für sich entschieden. Auch im dritten Satz hat die Mannschaft weiterhin eine konstante Leistung abliefern können und ist so mit sauberen Bällen dem Sieg Schritt für Schritt näher gekommen. An diesem Tag konnte die Mannschaft der KuSG Leimen mit einer gut aufgestellten Mannschaft und einem tollen Spielzusammenhalt glänzen und blickt mit Vorfreude auf den nächsten Spieltag am 10. Februar gegen Eppelheim!

20240127 Damen2 s

Damen 1: Gemischte Bilanz nach Heimspieltag

Wie immer hochmotiviert starteten wir in unseren ersten Spieltag nach der Weihnachtspause. Der heimische Spieltag fand wie gewohnt in unserer "Georg-Koch-Garage" statt, wo wir die beiden gegnerischen Mannschaften herzlich willkommen hießen.

Im ersten Spiel traten wir gegen die TSG Wiesloch 2 an, die sich direkt hinter uns in der Tabelle befand. In den ersten beiden Sätzen konnten wir gut mithalten, mussten uns jedoch mit 21:25 und 17:25 geschlagen geben. Der dritte Satz war ebenfalls hart umkämpft und beim Stand von 20:20 ließen wir die Gegnerinnen sogar an uns vorbeiziehen. Dennoch konnten wir uns letztendlich den Sieg in diesem Satz sichern (25:23). Im vierten Satz erwischten wir leider einen schlechten Start und im Verlauf des Satzes konnten die Wieslocherinnen ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Am Ende mussten wir uns mit 17:25 im Satz und schließlich auch im gesamten Spiel geschlagen geben.

Trotz der Enttäuschung über die Niederlage im ersten Spiel waren wir im zweiten Spiel gegen die SG Schwarzbachtal entschlossen zu zeigen, dass wir exzellenten Volleyball spielen können. Im ersten Satz ließen wir nichts anbrennen und gewannen souverän mit 25:7. In den beiden folgenden Sätzen wurde einiges experimentiert, und sowohl die Diagonal- als auch die Außenposition wurden mit Spielerinnen besetzt, die dort normalerweise nicht agieren. So kam es, dass zwischenzeitlich vier Mittelblockerinnen auf dem Feld standen. Wir wagten uns auch an einige Angriffsvarianten, die im Training bisher nur mäßig erprobt wurden, sodass sowohl die Gegnerinnen als auch wir selbst verwirrt waren, wodurch wir aber auch häufig unerwartet Punkte machen konnten. Letztendlich konnten wir auch den zweiten und dritten Satz mit 25:12 und 25:17 für uns entscheiden und somit zumindest einen Sieg beim Heimspieltag einfahren.

20240114 Damen1 x

Damen 1: Starker Beginn, bitteres Ende

In einem mitreißenden Damen-Volleyballspiel trafen die Teams der KuSG Leimen 1 und des SSV MA-Vogelstang 2 zur Rückrunde aufeinander. Zum Schlusspfiff des Spieles musste sich jedoch die KuSG Leimen trotz eines überzeugenden Auftakts des Spiels mit einer Niederlage von 3:1 geschlagen geben.

Das Spiel begann mit einem furiosen Start der Leimenerinnen, die den ersten Satz mit einem beeindruckenden 25:17 für sich entscheiden konnten. Mit einer starken Teamleistung und herausragender Blockarbeit setzten sie frühzeitig ein Zeichen. Der zweite Satz entwickelte sich zu einem wahren Krimi, bei dem beide Teams hart um jeden Punkt kämpften. Mit einem knappen 28:26, gelang es den Damen von der Vogelstang, den Ausgleich zu erzielen. Leider setzte sich diese Wende in den folgenden Sätzen fort, und trotz des kämpferischen Einsatzes der KuSG Leimen konnte das Ruder nicht mehr herumgerissen werden. Mit einem 25:16 im dritten Satz und einem 25:12 im vierten Satz sicherte sich der SSV MA-Vogelstang 2 schließlich den Sieg. Für die Spielerinnen der KuSG Leimen gilt es nun, aus dieser Niederlage zu lernen und gestärkt aus der Partie hervorzugehen. Mit demselben Kampfgeist und der gleichen Leidenschaft werden sie in den kommenden Spielen wieder alles geben, um auf dem Spielfeld zu überzeugen und nach vorne zu schauen.

20240127 Damen1 x

Damen 1: Nachholspieltag im Advent

Am 1. Advent dieses Jahres stand endlich das Nachholspiel gegen den SSV Mannheim-Vogelstang 2 an. Wir starteten relativ gut in den ersten Satz und konnten sogar einen kleinen Vorsprung aufbauen. Noch ahnten wir nicht, wie nervenaufreibend und knapp die Sätze werden würden. Im letzten Drittel des ersten Satzes holten die Gegnerinnen nämlich auf. Die Punkte waren ab jetzt hart umkämpft, wodurch wir das Aufschlagrecht immer wieder hin und her reichten. Es gelang uns zwar, viele Angriffe zügig auf der anderen Seite unterzubringen, doch konnten wir uns bei längeren Ballwechseln leider nicht eindeutig durchsetzen. So mussten wir den ersten Satz also schweren Herzens mit 23:25 an Vogelstang abgeben. Der zweite Satz verlief dann genau umgekehrt: Mannheim führte lange, doch am Ende entschieden wir den Satz mit 25:22 für uns. Trotz unserer hohen Motivation und gesteigertem Kampfgeist konnten wir uns keinen weiteren Satz sichern. Wir gaben den dritten Satz mit 22:25 und den vierten Satz sehr knapp mit 24:26 ab. Wir freuen uns aber jetzt schon auf den kommenden Spieltag, der direkt in der nächsten Woche ansteht.

20231201 Damen1

Damen 2: Zwischenrunde Bezirkspokal

Am sonnigen Sonntag, den 17. Dezember 2023, versammelten sich die Volleyballfans in Leimen, um einen aufregenden Spieltag des Bezirkspokals der Damen zu erleben. Die Heimmannschaft, KuSG Leimen, zeigte dabei eine beeindruckende Leistung in der Zwischenrunde.

Der erste Gegner des Tages war die Mannschaft aus Rohrbach. In einem energiegeladenen Match behauptete sich die Mannschaft der KuSG Leimen mit beeindruckenden Leistungen in zwei Sätzen. Mit präzisen Angriffen und einer soliden Verteidigung gelang es KuSG Leimen, den Grundstein für einen erfolgreichen Heimspieltag zu legen.

Die nächste Herausforderung stand gegen die VSG Rhein-Necker EFN an, eine Begegnung, die sich als ein wenig schwierig herausstellte. In einem hart umkämpften Match gelang es KuSG Leimen schließlich, mit einem 2:1-Sieg das Feld als Sieger zu verlassen. Die Spielerinnen schöpften Selbstvertrauen aus diesem Erfolg, um sich gezielt auf das anstehende Halbfinale vorzubereiten.

Im Halbfinale traf KuSG Leimen auf die Mannschaft aus Mannheim. Obwohl der Wille zu siegen stark war, erwies sich Mannheim als harter Gegner. In einem mitreißenden Kampf verlor KuSG Leimen schließlich mit zwei Sätzen. Trotz der Niederlage im Halbfinale konnten die Spielerinnen von KuSG Leimen erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen.

Der Bezirkspokal Damen zeigte einmal mehr, dass es nicht nur um Siege geht, sondern auch um den Spaß am Spiel und die gemeinsame Erfahrung auf dem Spielfeld. KuSG Leimen hat bewiesen, dass sie nicht nur talentiert, sondern auch bereit sind, sich jeder Herausforderung zu stellen und als Team zu wachsen. Die Zukunft des Volleyballs in Leimen sieht vielversprechend aus, und wir dürfen gespannt sein, wohin der Weg dieser engagierten Sportlerinnen noch führen wird.

20231217 Damen2 Pokal x

Am 13. Januar fand ein spannendes Volleyballspiel zwischen der KuSG Leimen Damen 2 und dem TSV Oftersheim und der VSG Mannheim, in der Georg-Koch Halle, statt.

Von Anfang an zeigte die KuSG Leimen eine beeindruckende Leistung, indem die Spielerinnen alle Sätze in beiden Spielen souverän für sich entschieden. Die Spielerinnen präsentierten sich hochkonzentriert und spielten ohne jeglichen Leistungsabfall. Das Team agierte mit einer beeindruckenden Stabilität, die in allen drei Sätzen, in beiden Spielen, konstant blieb.

Besonders hervorzuheben waren die Aufschlagserien der KuSG Leimen in beiden Spielen, die nicht nur präzise, sondern auch äußerst wirkungsvoll waren. Diese sicheren Aufschläge verschafften dem Team nicht nur einen klaren Vorteil, sondern setzten auch die Gegnerinnen unter Druck, was zu zahlreichen Punkten für die KuSG Leimen führte.

Ein weiterer Aspekt des Erfolgs war die Fähigkeit des KuSG Leimen, unvorhersehbare Bälle ruhig und kontrolliert anzunehmen. Die Spielerinnen zeigten eine beeindruckende Reaktion in der Annahme und waren in der Lage, auch schwierige Situationen souverän zu bewältigen. Diese Fertigkeit ermöglichte es dem Team, schnell und präzise in den Angriff zu wechseln.

Insgesamt präsentierte sich die Damen 2 der KuSG Leimen als geschlossene Einheit, die nicht nur spielerisch überzeugte, sondern auch taktisch brillant agierte. Die Mannschaftsleistung spiegelte sich in den beiden klaren 3:0-Siegen gegen den TSV Oftersheim und die VSG Mannheim wider, und die KuSG Leimen Damen 2 konnte mit Stolz auf einen erfolgreichen Spieltag zurückblicken.

Damen 3: Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Die Damen 3 konnten den ersten Spieltag im neuen Jahr mit zwei Siegen und sechs Punkten beenden.

Gegen die SG Ketsch-Brühl kam es nach einem super ersten Satz (25:11) im zweiten Satz zu Abstimmungsschwierigkeiten ergänzt durch Nervosität gegen Ende des Satzes und er ging mit 24:26 verloren. Die nächsten beiden Sätze waren spannend, es war immer knapp, aber am Ende konnten sich die Mädels aus Leimen mit Nervenstärke und tollen Aufschlägen durchsetzen. Somit lautete das Ergebnis des ersten Spiels 3:1 (25:11, 24:26, 25:20, 25:23).

Im zweiten Spiel gegen die TG Sandhausen war der Sieg 3:0 (25:14, 25:19, 25:17) nie gefährdet. Gute Aufschläge, schöne Annahme und einige tolle Angriffsschläge zeichneten das Spiel aus. Die Mädchen zeigten Spielfreude und feierten ihre Punkte.

20240114 Damen3

Für die KuSG Leimen spielten: Evelyn O., Evelyn R., Kinga, Lana, Lucia, Melissa, Mia, Sarah, Sascha und Valentina

Seite 1 von 9

© Kultur-und Sportgemeinde Leimen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.